Spanien Pleite? Kommt nun die Aufspaltung der Eurozone doch? Was für Auswirkungen hat dies für die Schweiz.

Anfänge und Gründe

Das erste Mal, dass ich gelesen habe, das nicht alles glänzt beim Wirtschaftsboom in Spanien war 2000. Zuviel Bauboom, kein Nachhaltiges Wachstum stand in den Zeitungen. Zu Portugal wurde ich Aufmerksam als mir eine SP Gemeinderätin Ihre Erfahrungen mitteilte, viel Geld vorallem Kredite in Infrastrukturprojekte aber Schulbildung bleibt auf der Strecke. Ich machte mich schlau und sie hatte Recht alles auf Bau aber sonst nicht viel.

Alle Probleme der Länder wie Griechenland, Spanien, Portugal, Italien die heute die Presse bewegen waren .

Aber so richtig hat es keiner Indressiert, keiner. Weder Politiker, Anleger oder Bürger. Man wollte die Parti einfach nicht störren. Das Griechenland schummelte mit den Bilanzen war klar, selbst ein nicht Buchhalter hätte das sofort gemerkt.

Das Griechenland in den Euro kam war klar. Denn was da geschummelte wurde war nur Kosmetik. Das Griechenland seine Finanzbücher immer noch in Handschrift abfast war auch bekannt und nicht unüblich in Südosteuropa, aber Griechenland war und ist halt ein Tick extremer in dieser Hinsicht. Das Portugal irgendwann Wirtschaftsprobleme haben wird war schon lange klar, die Ursache auch und Spanien war auch wie oben erwähnt bekannt.

Das Grundübel war halt, dass der Norden den Süden finanzierte, der Eintritt in die Eurozone subventionierte die jeweilige Infrastrucktur. Portugal investierte in die Infrastrucktur, Irland wurde zur Steuerinsel und holte Arbeit ins Land,

Spanien setzte auf die Karte Zuwanderung halb Osteuropa sollte irgendwann mal in Spanien wohnen und arbeiten und konsumieren. Griechenland brauchte einfach billiges Geld für den Sozialtransfehr. Kein Land nützte so konsequent alle Möglichkeiten der EU so aus wie Griechenland.
Spanien in der Krise

Kein Problem für uns? Länder wie Spanien und Griechenland importieren viel auch aus der Schweiz. Es liegt auf der Hand das uns ein Konsum stopp direkt trift. Der Ton wird rauer und zwar gegen die Schweiz, denn die hat ja Geld, Geld in massen und hat das gleiche Image wie die Jüdische Bevölkerung früher, sie ist schuld an allem. Die Krisen-Länder und die EU wird noch mehr Druck auf setzen um an die Geldtöpfe zu kommen.

Warten auf ein Wunder

Im Moment warten alle auf ein Wunder, die Schweiz, Spanien alle. Alle hoffen irgendwie wird es schon gehen. 2001, 2008 hatte man auch gemeistert und es wurde besser für alle und nun wenn nur noch die Hoffnung das ist? Die UBS hat es so schön erwähnt ihn Ihrem Quartalsbericht …. Falls die Stimmung sich ändern sollte…..

Hoffen wir für die Schweiz dass Europa nochmals die Kurve kriegt sonst wird es schwerer für uns und die Grünen und die SP haben dann ihr Nullwachstum und viele Arbeitnehmer mehr als 6 Wochenferien im Jahr.

13 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Europa»

zurück zum Seitenanfang