Christoph Blocher geniesst nicht die volle Immunität

Sehr geehrte Leserinnen und Leser

Heute wurde bekannt, dass Christoph Blocher nicht die volle Immunität als Nationalrat bezüglich dem Fall Hildebrandt geniessen wird.

Linke sowie SVP gehen beim Wort "Blocher" schnell einmal die Wände hoch, wenn dann aber auch noch der Fall Hildebrand angesprochen wird, ist das komplette Chaos so gut wie besiegelt.

Währenddem die Linke sabbernd vor dem TV sitzt und die Tage bis zur Verurteilung/Fall/Rücktritt Blochers im Kalender abhäkelt, schreit ein grosser Teil der SVP im Tenor nach "Verschwörung", "Komplott", "politischen Intrigen" und einer "politisch motivierten Justiz."

Auch die Medien erfreuen sich natürlich über die Action im Bundeshaus und berichten auch heute ausführlich über den neusten Beschluss zu diesem Fall.

Es ist wohl Zeit, dass alle wieder ein bisschen herunter kommen. Einmal tief durchatmen. Klar denken. Tut gut ;)

Ob Herr Blocher die volle Immunität geniessen darf ist völlig irrelevant. Relevant ist einzig und allein, ob er sich durch seine Handlung strafbar gemacht hat.

Bis weit in die Linke (Daniel Jositsch) ist man der Meinung: "Nein, Herr Blocher hat sich wohl nicht strafbar gemacht." Christoph Blocher hat da schon schlimmere Geschichten und Fälle erlebt und meiner Meinung nach ist es schier unmöglich, dass er sich beim Fall Hildebrandt tatsächlich strafbar gemacht hat. Wenn man eine solche Geschichte aufdeckt wird man damit rechnen müssen, dass danach eine Untersuchung eingeleitet wird. Dies wird Blocher wohl auch gewusst haben.

Fall sich Herr Blocher aber eben doch schuldig gemacht haben soll (und dies wird nun ans Licht kommen), ist eine Verurteilung wohl korrekt.

Also einfach noch mal tief Luft holen und sich noch einmal zurücklehnen. Der tatsächlich relevante und wichtige Teil folgt erst noch...

37 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Banken»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production