Zur Bedeutung der Stadtgrösse

Die Grösse einer Stadt ist für einen Anbieter von Gütern und Dienstleistungen völlig belanglos. Ihn interessiert die Grösse seines Markteinzugsgebiets und das ist weitgehend identisch mit der Agglomeration.

Gemeindeautonomie brauchen wir nicht für Dorfkönige und Beziehungswirtschaft. Die gibt es zwar. Sie wird aber immer wieder durch die Dörfler selbst korrigiert. Eine Gemeindefusion anstreben sollen jene Gemeinden, welche keine Behördenmitglieder mehr finden; keine besonderen Qualitäten zu verteidigen haben; finanziell an die Wand gefahren wurden; ihre Ortsplanung nicht mehr selbständig bestimmen wollen; keine Energie mehr für Zusammenarbeitslösungen mit den Nachbargemeinden aufbringen; von grösseren Gemeinden majorisiert werden wollen oder auf die kurzfristig wirkende Unterstützung von Gemeindefusionen durch den Kanton hereinfallen wollen.

Übrigens: Die geringsten Gemeindeausgaben pro Kopf haben im Aargau Gemeinden zwischen 2'000 bis 3'000 Einwohnern!

4 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.