Das KVG ist ein Bundesgesetz mit viel zu viel föderaler Mitbestimmung, welche wiederum zu einer Verteuerung des ganzen Gesundheitswesens führt.

Praktisch jeder dritte obligatorisch krankenversicherte Mensch in der Schweiz erhält Prämienverbilligung. Ein sehr hoher Preis für das System der Kopfprämie. Kommt hinzu, dass die detaillierten Ausführungen der Prämienverbilligung von Kanton zu Kanton wieder verschieden sind. Ein 26faches verkompliziertes System mit sehr viel Bürokratie und Administration. Das KVG ist ein Bundesgesetz mit viel zu viel föderaler Mitbestimmung, welche wiederum zu einer Verteuerung des ganzen Gesundheitswesens führt. Die Zahl derjenigen, welche auch mit der Prämienverbilligung nicht mehr in der Lage sind ihre Prämien zu bezahlen, ist in den letzten Jahren ebenfalls angestiegen. Die durchaus bekannten Baustellen dieses ungesunden Systems blieben in den letzten Jahren politisch ungelöst und so wird die teure und bürokratische Umverteilungsmaschinerie grösser und grösser. Und irgendwann lautet dann die Formel; 1, Prämienverbilligung, 3, Prämienverbilligung.

4 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.