Erneuerbare Energien sind das eine, was ist mit der Effizienz?

Das Thema rund um die erneuerbaren Energien wird Medial nach wie vor gut bewirtschaftet. Was aber störend ist, ist die Tatsache, dass nicht wirklich über Lösungen berichtet wird. So wird Beispielsweise von der Solarlobby gefordert, dass die Investitionen für die Einzelnen Investoren unterstützt werden. Den Strom, welchen wir in der Schweiz benötigen, soll bis in ein paar Jahren durch Rund 20% Solarstrom produziert werden. Da die Schweiz jedes Jahr mehr Energie benötigt, sind die 20% kritisch zu hinterfragen.
Weitere Fragen wie die Stromspitzen abgefangen werden und wer den Umbau der Stromnetze finanziert müssten auch öffentlich diskutiert werden.

Ein Punkt welcher in der gesamten Thematisierung gänzlich fehlt ist die Energieeffizienz. Die Schweiz bewirtschaftet einen grossen Anteil von älteren Bauten, welche in den nächsten Jahren saniert werden müssen. Bei Sanierungen werden meistens nur die Gebäudehüllen erneuert nicht aber das „Herz“ eines Gebäudes, die Technik. So müsste bei Sanierungen auch das Zusammenspiel von Heizung, Lüftung und Stromverbrauch mit den Bewohnern berücksichtigt werden.

Einfache Installationen ermöglichen es bereits heute beim Verlassen des Hauses alle Stromverbraucher auszuschalten und die Heizung auf ein Minimum herunter zu fahren.
Wieso aber wird die Energieeffizienz im einzelnen Gebäude nicht gross in den Medien behandelt? Ganz einfach, weil dort die Lobby fehlt.

Energiefragen müssen ganzheitlich behandelt und gelöst werden.

5 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.