Prostitutionsverbot für Minderjährige

Man kann es drehen und wenden wie man will, Minderjährige prostituieren sich nicht ohne Not. Besonders schlimm ist es, wenn sie genötigt werden. Doch selbst wenn sie aus eigener Initiative zu dieser scheinbar einfachen Verdienstmöglichkeit greifen, so steckt dahinter eine persönliche Not. Oft fehlt die mangelnde Reife, um die Folgen auf Körper und Psyche abschätzen zu können. Auch die Konsumsucht ist letztlich eine Form der persönlichen Abhängigkeit.

Die Schweiz ist bald das einzige Land in Europa, dass die Prostitution Minderjähriger erlaubt. Dies ist umso stossender, als die Schweiz das Übereinkommen des Europarates zum Schutz von Kinder vor sexueller Ausbeutung und Missbrauch bereits 2007 unterzeichnet hat, aber immer noch nicht ratifiziert hat.

20 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Kinder»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production