Kommt die Buchpreisbindung, kaufe ich keine Bücher mehr in der Schweiz!

Es ist ganz einfach: Ich bin nicht bereit, die Elite zu finanzieren. Weder die erfolglosen Autoren, die Bücher auf den Markt bringen, die offensichtlich nicht genug gelesen werden, weil sie damit nicht wirklich begeistern können, noch die Händler, die sich in einem richtigen Makt behaupten können.

Da die Grenze nah ist, kauf ich in Zukunft die Bücher dort, wo sie günstig sind, und zahle sicher keine willkürlichen Aufschlag, nur weil dass hier die Schweiz sein soll.

8 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.