Panzerbrechende Waffen - Uranmunition - Kriegsverbrechen

Liebe Leser/innen

Es ist mir Klar es hat recht wenig mit der Schweiz selber zu tun dennoch ist es ein interessantes Thema, und sollte in der eigentlich von der WHO aufgegriffen werden. Vieleicht sollten die Vertreter der Schweiz in der internationalen Gemeinschaft mal das Thema ansprechen.

In den Letzten 20 Jahren ist von der USA und Gross Britannien in mehreren Kriegen Uranmunition Verwendet worden.

Auch wenn immer behauptet wirde diese Munition sei "nicht gefährlich", was sie eindeutig nicht ist. An Panzern die mit solcher Munition zerstört wurden hat man teilweise das 20'000-30'000 fache der Hintergrundstrahlung gemessen worden!!
Weit ab der Kampfgebiete wurde immernoch das 3000 fache der Strahlung gemessen!

Meiner Meinung nach ist ein grossflächger Einsatz solcher Munition schlimmer als eine A-bombe. Weil ein wesentlich grösseres Gebiet verstrahlt wird, die winzigen radioaktiven Partikel vom Wind noch verbreitet werden!

Seht selbst:

Ob alles was in diesem Bericht gezeigt wird von der Uranmunition verursacht wurde ist nicht 100% geklärt(. Hat jemand eine Idee Was es sonst gewesen sein Könnte?

6 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Lebensraum»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production