Nachhaltige Entwicklung des Tourismus als wirtschaftliche Stütze! Starke Tourismusmarken im Kt. Bern als Garant für wahre und naturnahe Erholungswerte!

Ich anerkenne die wichtige volkswirtschaftliche Bedeutung des Tourismus für die Region. Der Tourismus übernimmt in den ländlichen Regionen dank zahlreicher Arbeitsplätze und einer grossen Wertschöpfungskraft eine wichtige Ausgleichfunktion gegenüber den urbanen Agglomerationen und hilft damit, die Abwanderung aus den Bergregionen zu verhindern. Das Berner Oberland ist auf eine wettbewerbsfähige Tourismusbranche angewiesen.

Ich setze mich für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung des Tourismus ein, indem sich die weitere Nutzung von natürlichen Ressourcen auf das absolut notwendige Minimum konzentriert. Die kulturelle Identität der einheimischen Bevölkerung und geschützte Lebensräume für Flora und Fauna müssen zwingend erhalten bleiben, um die Attraktivität der Region als Feriendestination zu gewährleisten.

Ich wünsche mir von den Verantwortlichen im Tourismus eine verstärkte Konzentration auf einen sanften qualitativ hochwertigen Individualtourismus, anstatt auf die kurzsichtige Ausrichtung auf den Massentourismus. Dem wachsenden Bedürfnis nach Entschleunigung und authentischen Ferienerlebnissen seitens unserer Gäste muss in der Angebotsplanung entsprochen werden.

Ich unterstütze die Positionierung einer starken Marke Berner Oberland als Urlaubsdestionation für wahre und naturnahe Erholungswerte.
In der Vermarktung des Angebots sind weitere sinnvolle Kooperationen notwendig, um Synergien zu nutzen, eine stärkere Wahrnehmung auf den nationalen und internationalen Tourismusmärkten zu erzielen und unnötige Doppelspurigkeiten zu eliminieren.

Ich begrüsse alle Anstrengungen, die Wertschöpfung aus den touristischen Einnahmen in der Region zu behalten.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wahlkampf»

zurück zum Seitenanfang