Den Ast auf dem wir sitzen absägen?

Sowohl 6 Wochen Ferien, ein Dauerbrenner, den ich schon in Winterthur vor > 30 Jahren als gewöhnlicher Bürger mit einem Referendum mit Erfolg bekämpfte als auch die Initiative gegen Zweitwohnungen hiesse bei Annahme nichts anderes als ein weiteres Stück unseres Wohlstand-Astes absägen. Auch hiesse beides unverantwortlicher Arbeitsplatzabbau. Sind wir etwa zu Masochisten verkommen?

4 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Abstimmungen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production