Den Ast auf dem wir sitzen absägen?

Sowohl 6 Wochen Ferien, ein Dauerbrenner, den ich schon in Winterthur vor > 30 Jahren als gewöhnlicher Bürger mit einem Referendum mit Erfolg bekämpfte als auch die Initiative gegen Zweitwohnungen hiesse bei Annahme nichts anderes als ein weiteres Stück unseres Wohlstand-Astes absägen. Auch hiesse beides unverantwortlicher Arbeitsplatzabbau. Sind wir etwa zu Masochisten verkommen?

4 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.