Bundespräsident/Präsidentin Volk wählen lassen, dann er oder sie repräsentiert das ganz Volk.Die entsprechende Verfassungsänderung wäre vorgängig zu führen.

Nur der Bundespräsident oder die Präsidentin kann vom Volk gewählt werden.

Der Bundesratsentscheid, die Ablehnung der Volkswahl, sei, meiner Meinung nach, ein richtiger Entscheid. Dann nur die Bundesversammlung kann weiterhin die Bundesräte wählen. Die Bundesversammlung sind die Volksvertreterinnen und -Vertreter, die das Vertrauen des Volks bekommen und wurden demokratisch vom Volk gewählt worden. Zudem sind die meisten Bundesräte oder Bundesrätinnen ehemalige National-oder Ständeräte gewesen. Sie habe also mit Ihren Kolleginnen und Kollegen Langzeit politisiert.
Hingegen der/die Bundespräsident/in und seine oder Ihre Vize könnten vom Volk gewählt werden. Der Bundespräsident oder -Präsidentin repräsentiert nicht nur die Regierung und das Land sondern auch das gesamte Volk.
Der Prozedur könnte so aussehen: Die Bundesversammlung wählt die Bundesräte und Bunderätinnen. Von den gewählten Bundesräte und –Rätinnen kandidieren die, die Präsident/in und Vize wollen werden. Das Volk entscheidet und wählt den Präsident oder die Präsidentin sowie seine oder Ihre Vize. Die Wahl soll mindestens für zwei Jahren sein. Das scheint mir eine gute Lösung für das ganze Land und, dass das Volk das letzte Wort in Sachen Bundesratswahlen hat. Die nötige Verfassungs- und Wahlgesetzänderungen sollen vorgängig geführt werden.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wahlen»

zurück zum Seitenanfang