6 Wochen Ferien wären für viele KMU ein Problem

Es steht aus­ser Fra­ge, die Volks­i­ni­tia­tive «6 Wo­chen Fe­rien für alle» ist grundsätzlich sym­pa­thisch. Bei ge­nauer Be­trach­tung würde eine An­nahme die­ser star­ren Re­ge­lung aber ins­be­son­dere viele KMU vor ein Pro­blem stel­len. Ge­rade im ak­tu­el­len wirt­schaft­li­chen Um­feld ist die Schwei­zer Wirt­schaft unter Druck. Die zusätzlichen Kos­ten, wel­che die 6 Wo­chen Fe­rien be­deu­ten würden, wären da für viele KMU kaum ver­kraft­bar. Ge­rade für kleine Un­ter­neh­men – wie auch ich eines führe – sind Stell­ver­tre­tun­gen​ durch mehr Fe­ri­en­ab­we­sen­he​i­ten schwie­ri­ger zu or­ga­ni­sie­ren und damit teu­rer als für grosse Un­ter­neh­men.

Statt einer starren Regelung sollten wir weiterhin auf die bewährte Sozialpartnerschaft und flexible Arbeitsmodelle setzen. Diese bewährten Modelle werden durch die Initiative aber gefährdet. Dank der Sozialpartnerschaft kommen schon heute viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in den Genuss von deutlich mehr als 4 Wochen Ferien. Die Sozialpartnerschaft erlaubt aber Lösungen, welche auf die speziellen Merkmale und Bedürfnisse einer Branche angepasst werden können.

Flexible Arbeitsmodelle sind für mich sehr zentral. So bieten wir allen Mitarbeitenden die Möglichkeit, ihr Arbeitspensum quartalsweise auf Wunsch zu ändern und falls mit der aktuellen Arbeitsbelastung vereinbar, bei Bedarf jederzeit kurzfristig freizunehmen. Wenn ein Mitarbeiter meines Betriebs einmal länger in die Ferien möchte, bin ich seit Jahren gerne bereit, gemeinsam mit ihm eine Lösung zu finden. Sei es beispielsweise durch unbezahlten Urlaub oder Möglichkeiten zur Vorarbeit und entsprechender Überstunden-Kompensat​ion. Diese Möglichkeiten und Entgegenkommen unsererseits werden von all unseren Mitarbeitern rege genutzt.

Eine Annahme der Volksinitiative würde nicht nur den Lohndruck erhöhen und Jobs gefährden, sie würde insbesondere auch die bewährten flexiblen und individuellen Arbeitsmodelle aufs Spiel setzen. Deshalb sage ich als Politiker, vor allem aber auch als Unternehmer und Arbeitgeber Nein zur Volksinitiative «6 Wochen Ferien für alle».

31 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.

1 weiterer Kommentar

Mehr zum Thema «KMU»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production