Von Löwenkämpfen und dem besten Unterhaltungsexport seit Paola & Kurt Felix

Er wirkte alt, müde und geschlagen. Die vielen Kämpfe und die Niederlagen der Neuzeit schienen ihm zugesetzt zu haben. Sein Rudel begann zu rebellieren und erste Jungtiere erhoben zögerlich Machtansprüche. Aber noch war sein Brüllen einschüchternd genug. Und um seine Vormachtstellung zu sichern und seinem Rudel zu zeigen, wer der einzige Löwe ist, stürzte er sich selbst ein weiteres Mal ins Gefecht und verbiss, gut sichtbar für Freund und Feind, gnadenlos einer seiner zahlreichen Feinde.

Markiert hatte er, sein Revier abgesteckt, nach innen sollte Ruhe einkehren. Doch das Rudel ist weiterhin unruhig. Alle wissen sie, seine Tage sind gezählt. Noch wagt keiner die offene Konfrontation mit ihm. Doch eines kann selbst sein neuster Sieg nicht mehr aufhalten, das Rudel kämpfen unter sich weiter. Es will wissen, wer die beste Ausgangslage für den bevorstehenden Machtkampf innehat.

Für uns Zuschauer gereicht dies zum veritablen Unterhaltungsstück. Wo sich Brigitte Nielsen im Dschungelcamp auf RTL durchschlägt und Sat 1 mit Scripted Reality Formaten das echte Leben nachzuspielen versucht, bietet sich bei uns in der Schweiz beste Unterhaltung zum Gratistarif auf allen Kanälen.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Parteien»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production