Blocher schadet der Partei Lei ist sein Koplize beide sind die Senfkörner und werden für die SVP Mitglieder ungenießbar!

Die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen zur SVP-Parteilei-tung ist angeschlagen!
Unter der Führung des Parteistrategen Blocher kommen in der Sache "Affäre Hildebrand" Machenschaften an den Tag, die neben aller Legalität vorbei zielen. Das Vorgehen ist eine eindeutige SVP-Sauerei, die so nicht hingenommen werden darf. Gute 27% aller Stimmenden der Schweizerbevölkerung stehen unter einem schlechten Licht der SVP Strategen, weil sie durch ihre Stimmbeteiligung das volle Vertrauen zur SVP bekundet haben. 27% der stimmenden Schweizerbevölkerung werden von ein paar Charakterlumpen der SVP zur Mitschuld von Starftaten hineingezogen und sind indirekt rufgeschädigt.
Auch die Geschäftsmänner und Firmainhaber als Mitglieder der SVP; wie Spuhler, Jenny, u.a.m. müssen sich ernsthaft überlegen ob die jetzigen Akteure unter dem Stratege Blocher noch tragbar sind. Eine Säuberung in der Partei drängt sich dringend auf, so dass die Parteimitglieder und Geschäftsinhaber nicht einen bleibenden Schaden davon tragen müssen.
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, dieses Zitat ist auf die Personen Blocher und Lei speziell zugeschnitten wird aber mit Vorsatz mit Füssen getreten. Bei beiden trifft zu, für uns ist jedes Mittel recht um unser Vorhaben zu verwirklichen. Ob Menschen zu Schaden kommen interessiert uns nicht. Hauptsache; wir haben, wir sind, wir können, nach uns die Sintflut.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Aussenpolitik»

zurück zum Seitenanfang