Gehen alle in die Ferien in den Ferien? Interessant wäre die Wertschöpfung der Freizeit Aktivitäten zu eruieren.

Zum Tourismus gibt es Wertschöpfungsstudien die auch aufzeigen wie insbesondere die „Industrieregionen“ von den Bergregionen profitieren. Zum Bereich Freiwilligenarbeit gibt es Informationen, doch im Bereich Eigenleistungen sind ebenfalls Wertschöpfungen enthalten welche in der Ferien- und Freizeit zählen.

Die Initiative für mehr Ferien ist ein Baustein. Ein höheres Ziel ist die Verbesserung der Lebensbedingungen für ALLE. Dazu gehört die politische Führung zu verbessern. Geht das über Regierungsreform, eine Volksinitiative vom Volk? In unserer direkten Demokratie ist das möglich....

Wird die Ferien-Initiative angenommen, bringt das die Notwendigkeit von Anpassungen der Rahmenbedingungen insbesondere der Klein- und Mittelbetriebe. Arbeiten müssen auf mehr Menschen verteilt werden können, höhere Flexibilität, Innovation, Automatisation. Wieso ist Arbeit von Maschinen Steuerfrei? Arbeit der Menschen wird besteuert. Die Produktivität steigt mit immer weniger Personal. Woher nehmen die übrigen Leute das Geld um das produzierte zu Kaufen?

Grundeinkommen - ein Kulturimpuls
Tolle Leistungen erbringen jeweils die Menschen die Spass an der Arbeit haben, Ehrgeiz etwas zu Leisten, Freude am Aufbauen, Neugier zum Lernen. Ein Grundeinkommen gibt dazu den Freiraum. Wenn es mir "Stinkt" zum Arbeiten, dann habe ich Zeit zum konsumieren. Was wiederum ein Anreiz ist für mehr . . . – Das Geld fliest nicht dahin wo es gebraucht wird. Es fliest in die scheinbare Selbstvermehrung - gestohlenes Geld aus dem Wirtschaftskreislauf. ‎"Die Demokratie findet an der Kasse statt - An der Kasse sind alle gleich." Ein Zitat aus dem Film Grundeinkommen - ein Kulturimpuls.

Ein paar spontane Gedanken. Ja, es ist Zeit zum Umdenken, Andersdenken, Weiterdenken und mutige Schritte für die Zukunft. JETZT.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Abstimmungen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production