Bücher sind eine Ware und Buchhändler sind die Verkäufer und nicht die Bewahrer von Kultur!

In erster Linie muss ein Buch verkauft werden! Wer also über die Buchhandlungen Kultur bewahren will hat das System nicht begriffen.
Ich bin selber Autor und habe erlebt wie die Verlage Quersubventionierungen betreiben, das geschieht NICHT über die Festsetzung eine Verkaufsreises an den sich Buchhandlungen halten müssen.
Buch-Kulturförderung muss bei den Autoren und den Verlagen ansetzen. Kulturförderung ist Sache der Politik und der Behörden NICHT der Buchhandlungen.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Handel»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production