Regierungsrat ohne Plan

Im Herbst möchte der Regierungsrat wiederum über die neue Schnellstrasse BTS und die OLS abstimmen lassen und dies ohne Plan B. Das heisst für ihn: „Alles oder nichts“. Am 25. September 2005 hat das Thurgauer Stimmvolke den Bau einer durchgehenden Schnellstrasse durch das Thurtal (BTS) abgelehnt. Anstatt den Volksentscheid zu respektieren und Alternativen zu planen hielt der Regierungsrat an seinem Vorhaben fest. Nochmals sind in der Zwischenzeit über 3 Millionen Franken in die Planung der neuen Schnellstrasse geflossen, ohne dass für die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner der jetzigen T14 in diesen Jahren brauchbare Verbesserungen geschaffen wurden. Die Grünen, SP und Umweltverbände haben bereits bei der Abstimmung 2005 signalisiert: „ Es geht auch anders!“ In der Zwischenzeit haben sie Pläne und Studien erarbeitet für eine sinnvolle Verkehrsentwicklung im Thur-/ und Aachtal. Lösungsvorschläge liegen vor, die Gemeinden wirkungsvoll vom Durchgangsverkehr entlasten. Lösungen, die grösstenteils auf dem bestehenden Trassees verwirklicht werden können ohne grossen Landverbrauch und ohne neue Betroffenen zu schaffen. Neubauten, Untertunnelungen nur dort wo sie unumgänglich sind und den grössten Nutzen bringen. Diese Lösungsvorschläge konzentrieren sich aber nicht allein auf den motorisierten Individualverkehr, sondern berücksichtigen auch den ÖV den Langsam- und den Landwirtschaftsverkehr. Der von den Grünen, SP und Umweltverbänden erarbeitete Plan B ist ein Gesamtkonzept, das aber modular umsetzbar ist und mit jeder Etappe Verbesserungen bringt. Wir vertreten die Mehrheit der Thurgauer Bevölkerung, die sorgsam mit der Landschaft und dem Geld umgehen will, die unseren Thurgau nicht zubetonieren und dem Transitverkehr öffnen will.

Silvia Schwyter-Mäder, 8580 Sommeri
Kantonsrätin Grüne TG

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Strassenverkehr»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production