Sozialhilfemissbrauchs-Hotline

Ich, Mike Egger, versuche mit dieser Hotline zu erfahren, wie viele Sozialhilfemissbräuche unseren Bürgern bekannt sind. Helfen Sie unserem Kanton die Dunkelziffer aufzudecken. Diese Betrüger kann man mir melden. Es darf nicht sein, dass Leute, die arbeiten könnten und es nicht wollen, einfach auf Kosten, der hart arbeitenden Bürger leben. Diese Sozialhilfeausnutzer kosten uns jährlich etliche Millionen von Franken. Ich frage Sie ganz direkt: Arbeiten wir engagiert, damit die weniger Fleissigen und die Sozialbetrüger von unseren Steuern gut leben können? Oder arbeiten wir für unser Glück, Zufriedenheit und unsere Familie? Ich denke Letzteres sollte der Fall sein. Die sozialen Dienste, die vom Kanton und Staat angeboten werden, sind sicher eine gute Sache für Menschen, die die Hilfe auch wirklich brauchen und diese sollten sie auch ohne wenn und aber erhalten. Ich nehme gerne die Ihnen bekannten Fälle von Sozialhilfebetrügern entgegen und werde alles anonym behandeln. Diese Fälle werde ich sammeln und beim Kanton St.Gallen einreichen. Es müssen endlich härtere Kontrollen und wenn nötig auch härtere Strafen durchgesetzt werden. Die Umstände, die in den Sozialwerken herrschen, sind katastrophal.

Sie können mir die Fälle unter der Nummer 079 863 20 69 melden oder schreiben Sie mir eine E-Mail mike.egger@gmx.ch

22 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Sozialversicherungen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production