Die Abwesenheit der Nationalräte ist bedenklich

Ich habe in den letzten paar Wochen die Abstimmungen im Nationalrat mit Spannung verfolgt, da es um doch sehr wichtige Themen ging (Streumunition, Verfassungsgerichtsbarkeit, Initiativenvorüberprüfung, etc.)

Etwas ist mir bei den Abstimmungsresultaten aber sehr schnell ins Auge gefallen. Auch in den Medien ist zum Beispiel oftmals zu hören: "Der Nationalrat lehnte die Motion mit 120 zu 50 Stimmen ab." Ähnliche Resultate gab es in den letzten Wochen.

Wo liegt nun das Problem?

Nun, 120+50 ergibt nach meinen Mathematikkenntnissen 170. Der Nationalrat besitzt jedoch 200 Mitglieder - wo sind bei den Abstimmungen die restlichen Mitglieder? Es gibt bei jeder Abstimmungen ein paar Enthaltungen und ein paar Abwesende, das ist klar.

Doch wenn man sich die Resultate der letzten Sessionen so anschaut, dann fehlen andauernd, bei JEDER Abstimmung, an die 20-40 Nationalräte. Es sind von Abstimmung zu Abstimmung immer wieder andere Sitze, welche leer bleiben, weshalb ein Krankheitsfall in den allermeisten Fällen ausgeschlossen werden kann. Auch sind manchmal die NR etwas im Stress und müssen an ihren Sitzplatz rennen, um noch rechtzeitig abstimmen zu können - dies Erklärt jedoch nicht die hohe Abwesenheitsrate.

Weshalb sind die Politiker, welche von unserem Steuergeld leben also zu solch wichtigen Entscheidungen nicht an ihrem Platz? Wir bezahlen die doch nicht fürs Nichts-tun !! Zudem ist eine gewisse Disziplin bei der Anwesenheit zu Abstimmungen nicht nur im Sinne der Wähler, sondern auch der gesamten Fraktion oder Partei. Gerade in der ansonsten sehr disziplinierten und geschlossenen SVP fehlte bei den vergangenen Abstimmungen ein grosser Teil der Politiker.

Deshalb nun meine Frage: Wieso gibt es diesen Zustand? Ich würde mich über eine Erklärung sehr freuen.

24 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.