Das Schattenparlament

Insgesamt hat der Bundesrat an seiner Sitzung über 1700 Mitglieder ausserparlamentarischer Gremien gewählt. Diese Kommissionen ergänzen die Bundesversammlung in Bereichen, in denen ihr spezielle Kenntnisse fehlen. Zudem stellen sie eine Möglichkeit für Interessenvertreter dar, Einfluss auf die Tätigkeit der Verwaltung auszuüben.
Diese Ausserparlamentarischen Gremien umfassen 6 mal soviel Mitglieder wie das Parlament hat. Der Bundesrat leistet sich also ein Schattenparlament in dem 6 Angehörige jeweils einen Parlamentarier bearbeiten und das Ganze wird mit Steuergeldern finanziert.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Staat»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production