Erdrutschsieg für die BDP

Gerne spre­che ich den Dank an alle Wählerinnen und Wähler aus, wel­che bei den Na­tio­nal­rats­wah­l​en 2011 uns ihr Ver­trauen ge­schenkt und uns die­ses gross­ar­ti­ges Er­geb­nis er­rei­chen lies­sen.

Nach nur 4 Jahren der Existenz konnten wir schweizweit 5.2% und somit gleich viel wie die glp erreichen, welche in einigen Kantone unsere Fraktionspartnerin ist. Schweizeit kommen wir auf 7000 Mitglieder, damit sind wir fast so gross wie die Grüne Partei.

Gratulation an alle gewählten Kandidatinnen und Kandidaten, welche für die BDP in den Nationalrat einziehen werden.

  • Bernhard Guhl (neu), BDP Aargau
  • Ursula Haller (bisher), BDP Bern
  • Hans Grunder (bisher), BDP Bern
  • Urs Gasche (neu), BDP Bern
  • Lorenz Hess (neu), BDP Bern
  • Martin Landolt (bisher), BDP Glarus
  • Hansjörg Hassler (bisher), BDP Graubünden
  • Lothar Ziörjen (neu), BDP Zürich
  • Rosmarie Quadranti (neu), BDP Zürich

Dank diesem hervorragenden Resultat können wir uns nun nach 4 Jahren, als sich die drei Gründerkantone Glarus, Bern und Graubünden von der SVP abgespalten haben, mit bereits 16 Kantonalparteien endgültig von der Abspaltungstheorie lösen und unsere Sitze als reine BDP nicht nur bestätigen, sondern von 5 auf 9 sogar knapp verdoppeln. Dieses Ziel der Verdoppelung werden wir in vier Jahren erneut erreichen. Bereits in Basel-Land konnten wir mit knapp 40'000 Stimmen wegen ca. 8 Stimmzettel den FDP-Sitz doch nicht angreifen. Aber das Resultat war haarscharf knapp, die Sitzzuteilung wechselte während der Auszählung der Stimmzettel insgesamt 6 mal zwischen BDP und FDP hin und her. Eine Gratulation gilt somit nicht nur der FDP Kandidatin Daniela Schneeberger, welche auf H.R. Gysin in den NR folgt, sondern auch dem Spitzenkandidat der BDP Basel-Landschaft, Herr Peter H. Müller, welcher bei seinem ersten Nationalratswahlkampf​ auf grossartige 8'244 Stimmen kam.

Die nächsten 4 Jahre werden wir nutzen um weiter zu wachsen. In den Kantonen wie auch ab 2012 in den Gemeinden werden wir von der BDP sachliche und lösungsorientierte Politik betreiben. Wir werden uns beweisen und die an uns gerichteten Erwartungen so gut wie möglich erfüllen. Wir sehen unseren Wahlerfolg auch als Verpflichtung.

36 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Parteien»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production