Autobahnraststätten: Meist teure und unappetitliche Wegelagerer!

Autobahnraststätten vermitteln vielen Durchreisenden und Besuchern den ersten Eindruck eines Landes oder einer Region. Sie sind sozusagen ihre Visitenkarte. Leider haben sie für viele Reisende eine Quasi-Monopolstellung, da oft die Zeit fehlt, um nach Alternativen zu suchen. Diese Stellung wird denn auch schamlos ausgenützt, zum einen durch überhöhte Preise in Restaurants, Läden oder Tankstelle (z. B. Schweiz) oder durch ungenügende Reinigung von WC-Anlagen (z. B. Autogrill in Italien). Dass sich die zuständigen Tourismusorganisationen resp. Staatsstellen nicht um eine Verbesserung dieser seit langem bekannten misslichen Situation kümmern, ist ein weiterer Affront.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production