Die Kosten werden gar nicht gesenkt sondern von der Arbeitslosenversicherung auf andere Sozialwerke verlagert, die Jugendlichen verschwinden nicht einfach...

Jugendliche, welche den Einstieg ins ordentliche Berufsleben nicht schaffen, drohen durch die geplanten Verschärfungen der ALV in die Sozialhilfe abzurutschen. Arbeitslosigkeit und Sozialhilfeabhängigkeit haben gravierende Folgen für die betroffenen Jugendlichen und sind mit grossem volkswirtschaftlichem Schaden verbunden. Es darf nicht davon ausgegangen werden, dass junge Erwerbslose ohne Unterhaltspflichten bei einem Wegfall von Leistungen der Arbeitslosenversicherung automatisch von ihren Familien aufgefangen werden. Die Jugendlichen verschwinden nicht einfach, sie benötigen weiterhin Geld und Hilfe zum überleben. Es werden also gar keine Kosten eingespart, die Kosten werden nur verschoben.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Sozialversicherungen»

zurück zum Seitenanfang