Dem Oberaargau fehlt eine Identität. Mehr Fusionen sind das eine. Das andere ist die Entwicklung einer Marke "Oberaargau".

Ich möchte nicht so weit gehen wie Kollege Thomas Kalau, der als Vision eine "Stadt Oberaargau" propagiert, finde die Idee aber faszinierend. Sicher ist: Es hat zuviele kleine und Kleinstgemeinden, die Sinnbild der Verzettelung des Oberaargaus sind. Hier müssen als erster Schritt regionale Räume geschaffen werden, die jeder für sich als Stadtgebilde funktionieren.

Gleichzeitig ist mit Hilfe von Profis die Marke Oberaargau zu kreieren, zu stärken und mit verschiedenen Kommunikationsmassnahmen in die Köpfe zu bringen - so dass eine Identitätsstiftung stattfindet. Aktionen wie ein Oberaargauer Wappen zu kreieren sind aber einfach nur phantasielos und rückwärtsgewandt.

6 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Raumplanung»

zurück zum Seitenanfang