Die Bibel liegt voll im Trend! Vor allem bei E-Books und Apps werden deutlich erhöhte Umsätze registriert - und das ist gut so!

Wenn Archäologen in ein paar hundert Jahren eine konservierte Berner Zeitung aus unseren Tagen ausgraben werden, müssten sie wohl staunen - der FC Thun spielte in der Champions League! Unmöglich, werden einige denken - wegen fehlender zuverlässiger Quellen (die elektronischen Datenträger sind defekt) lässt sich nicht nachvollziehen, wie dieser Drittligist den Einzug in die CL geschafft haben soll...

Wir alle wissen, dass es wahr ist - sogar ich (als Exil-Thuner) habe mir im Wankdorf mit einem roten Halstuch einen abgefroren und nach einem Lustrinelli-Goal einen Unbekannten umarmt. Auch tausend Jahre später wird sich an dieser Wahrheit nicht ändern!

Kein Buch wurde so sorgfältig übersetzt und kopiert, wie die Bibel - wenn auch nur ein einziger Buchstabe fehlte, wurden ganze Kapitel vernichtet und neu geschrieben. Dutzende verschieden denkende und fühlende Autoren bringen es auf den Punkt - die Geschichte der gesamten Menschheit und des Individuums in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft - das denkbar Unmögliche wird möglich!

Die Bibel enthält alttestamentliche Hinweise auf das Kommen des Messias, das Evangelium Jesu Christi, aus vier unterschiedlichen Positionen betrachtet und dennoch eins und die Apostegeschichte, welche den Link in unsere moderne Zeit liefert. Kinder lieben die biblischen Geschichten und so erstaunt es nicht, dass immer mehr säkulare Menschen ihre Kinder in christliche Schulen schicken, damit ihnen dort die biblischen Werte mit auf den Weg gegeben werden - und das ist gut so!

Warum gibt es Theologen, die trotzdem die Existenz Gottes leugnen, sich an scheinbaren Widersprüchen in den biblischen Texten aufhalten oder sogar Bibelkritik betreiben, die letztlich den Verriss von Gottes Wort bezwecken?

Die Bibel ist ein Liebesbrief Gottes an uns Menschen und wir brauchen Seinen Geist, um die Botschaft zu entschlüsseln. Wenn wir diesen "Empfänger" nicht haben, ist das Gelesene nichts als weisses Rauschen!

Viele Atheisten zitieren in diesem Forum in spitzfindiger Manier Bibeltexte und weisen auf scheinbare Ungereimtheiten hin - töricht, wenn der Empfänger nicht eingeschaltet ist...

72 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.