Warum ich FDP wähle, weil die Partei für Eigenverantwortung steht.

Es läuft harzig für den Freisinn. Die liberale Idee von Freiheit und Eigenverantwortlichkeit steht unter Druck. Im Zuge der Finanzkrise, Fukushima und vermeintlicher Masseneinwanderung spüren die anderen Parteien Aufwind. Getarnt mit dem Deckmantel von „Gut“ und „Richtig“ will man uns Bürger immer mehr bevormunden. Eigenverantwortung und Freiheit werden durch Auflagen und Regeln ersetzt.

Die Grünen wollen bestimmen, wie wir zu leben, zu essen und zu denken haben. Die SP will die Wirtschaft bis ins Detail reglementieren und für jeden Sonderfall eine staatliche Antwort bereithalten. Die SVP redet vermeintlich liberal, in Tat und Wahrheit fordern Sie aber Brot und Wasser, wer sich abseits der Parteilinie bewegt und alles, was ausländisch klingt, ist grundsätzlich suspekt.

Alle diese Parteien geben die Verantwortung für das persönliche Verhalten an eine grössere Institution ab. Selbst Mitte-Parteien wie die CVP und EVP delegieren wichtige Entscheidungen an eine höhere Macht. Die SP und die Grünen rufen nach dem Kollektiv und die SVP lässt sich den Weg von Blocher diktieren. Alles im Sinne einer perfekten Gesellschaft.

Ich persönlich erwarte keine perfekte Gesellschaft. Weil es keine perfekte Gesellschaft für alle geben kann. Was für die Grünen richtig ist, ist für den SVP’ler des Teufels. Was die CVP in Regenbogenfragen fordert, erzeugt bei vielen SP’lern ein Aufschrei. Menschen sind unterschiedlich. Menschen sind individuell. Menschen sollten – meiner Meinung nach – ihr eigenes Leben führen dürfen und nicht jenes, welches ihnen von der Gesellschaft aufgezwungen wird und auch dafür die Verantwortung übernehmen. Dazu gehört auch die Verantwortung gegenüber den Schwächeren. Dafür steht die FDP ein.

Und die Grünliberalen? Die Grünliberalen sind Freunde der FDP. Ich hoffe sehr, dass die FDP nach den Wahlen eine Zusammenarbeit mit der GLP sucht. Aus meiner Sicht sind GLP Wähler eigentliche FDP-Wähler. Die FDP hat es nur verpasst, diese Personengruppe rechtzeitig anzusprechen.

Trotz "der Frische" der GLP bleibe ich bei der FDP. Alleine deswegen wähle ich FDP, weil es in unserem Kanton keine Grünliberalen gibt. So sympathisch mir die Grünliberalen sind, sie sitzen auch nicht an den wichtigen Schalthebeln der Macht. Die Regulierer von SVP, CVP über SP bis zu den Grünen sind besser positioniert als die GLP, um unser Leben im Alltag nach ihren Vorstellungen zu verändern. Um dem entgegenzutreten, wähle ich die liberale Kraft, welche schon heute für unsere Freiheit einsteht und an entscheidenden Stellen etwas bewirken kann. Die FDP.

11 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.