Zuerst die Schweizer dann ausländische Arbeitskräfte

Die Schweiz fährt oft ein Sonderzug. Doch in der Arbeitswelt und der Migrationspolitik wäre es sinnvoll mal im fernen Ausland mal abzugucken. Da werden von Staates wegen zuerst die freine Stellen mit einheimischen besetzt und dann erst durch ausländische Arbeitskräfte.
Interessant ist, dass Deutschland von sinkenden Arbeitslosenzahlen spricht. Dabei wird aber nie erwähnt, dass die Abwanderung in die Schweiz wohl der höchste statistische Wert der sinkenen Zahlen ausmacht.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Arbeitsmarkt»

zurück zum Seitenanfang