Die Vielsprachigkeit der Schweiz ist in erster Linie ein Propaganda-Argument. Quotidiennement, il n'est malheuresement pas vécu.

C'est avec fierté, qu'on insiste sur le mulitlinguisme de la Suisse. Mais individuellement, beacoup des gens essaient d'avouer le contact avec les autres langues du pays. Romands werden als Franzosen bezeichnet, als lingua franca wird mehr und mehr Englisch verwendet und vielerorts führt die Ankündigung, doch bitte Hochdeutsch zu sprechen, damit Anderssprachige einem auch verstehen können, zu einem wehklagenden Stöhnen.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Integration»

zurück zum Seitenanfang