Erneuter Ärger mit Sommeruga und Konsorte!

Als Chef der Bundeskriminalpolizei ist Michael Perler (44) ist suspendiert. Doch seinen Lohn bekommt er noch ein ganzes Jahr lang.

Perler und Justizministerin Simonetta Sommaruga (SP, 51) haben heute eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, wie EJPD-Sprecher Guido Balmer bekanntgab. Diese tritt morgen in Kraft.

Perler hat bis am 31. Oktober 2012 «bezahlten Urlaub» – oder bis das Bundesgerichtsurteil vorliegt. Bis dahin kann ihm das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement EJPD auch für «geeignete Beschäftigungen» inner- und ausserhalb des Departements einsetzen.

Der suspendierte BKP-Chef bezieht ein Gehalt der Lohnklasse 33. Der Maximallohn beträgt in dieser Klasse bis zu 231´271 Franken pro Jahr.

Als "normaler" Arbeitnehmer versteht man solche Zahlungen leider überhaupt nicht.

(Quelle blick.ch)

40 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.