Gerechte Renten für verheiratete Paare

Verheiratete Paare erhalten von 6000.00 bis 9000.00 Fr weniger AHV im Jahr, obwohl Mann und Frau auf Grunde ihrer geleisteten Beiträge für sich alleine die Maximalrente erreichen könnten. Das heisst, Ehepaare kriegen nur 150 % der höchstmöglichen AHV- Rente ausbezahlt. Sie werden somit bestraft, weil sie verheiratet sind. Diese Ungleichbehandlung von Ehepaaren gegenüber Konkubinats- paaren verstösst gegen das Diskriminierungsverbot. Die CVP sammelt zurzeit Unterschriften in der ganzen Schweiz, dass diese Ungleichbehandlung aufhört. Bitte helfen Sie mit, und unterschreiben Sie die Initiative. Sie haben dabei erst noch die Gelegenheit, viele Nationalratskandidatinnen und Kandidaten der CVP kennen zu lernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Sozialversicherungen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production