Die aktuelle israelische Regierung unter Netanyahu ist an keinem glaubwürdigen Frieden auf Augenhöhe interessiert...

Niemand der den Nahost-Konflikt schon längere Zeit mitverfolgt ist über die Position der USA zum Antrag der Palästinenser auf eine UNO Vollmitgliedschaft nicht überrascht. Jene USA, die im Nahen Osten Frieden stiften will, sind Teil des Problems und kein glaubwürdiger Vermittlungspartner. Immer haben die USA in den letzten Jahren Position für den Goliath Israel bezogen. Die aktuelle israelische Regierung unter Netanyahu ist an keinem glaubwürdigen Frieden auf Augenhöhe interessiert, da Israel dazu einige schmerzhafte Eingeständnisse machen müsste. Fairerweise muss man hier ergänzen, dass diese Position in Israel nicht mehrheitsfähig ist. Darum wird sich am Status Quo in nächster Zeit auch nichts ändern. Für Abbas war die Rede vor der UNO Vollversammlung wahrscheinlich der Höhepunkt seiner politischen Karriere und er hat seinem gebeutelten Volk einige Glücksmomente beschert, doch zählbares wird wohl kaum aus dem Antrag resultieren. Dies hat auch mit der veralteten Organisation der UNO zu tun, die dem Sicherheitsrat und vor allem den fünf Vetomächten eine unangemessene Machtfülle einräumt.

27 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Aussenpolitik»

zurück zum Seitenanfang