Der Atomernergie nachtrauern hat keinen Sinn! Sonnen, Wind und Tiefgeothermie bringen uns genügend Energie, wir können mit Zuversicht in ein neues Zeitalter ...

Ich bin immer wieder erstaunt wie Viele, mit Daten ungenau umgehen. Besonders wenn es um erneuerbare Energie geht.

Beispiel 1: Wenn von Windenergie gesprochen wird, werden immer die Zahlen der ersten Juvent Turbinen gegeben?

Weshalb wird nicht von effizienten Windturbinen auf der ersten Jurakette gesprochen die 40 % mehr Energie erzeugen? Aber nicht gebaut werden, da der Landschaftschutz und Juraketteschutz alles Verbieten!
Das heisst noch lange nicht alle 500 Meter eine Windturbine. Aber einige Windparks an gut geigneten Orten könnten uns allen von Vorteil sein. Windenergie ist eine saubere, billige, erneuerbare Energie.

Beispiel 2: Wenn von Sonnenergie gesprochen wird, so ist es allgemein von Fotovoltaïk.

Es gibt auch die Thermischen Sonnenkollektoren die sehr effizient sind um heisswasser für das sanitär oder für die Heizung der Gebäude vorzubereiten.
Mit ihnen könnten in der Schweiz Tausende von Tonnen CO2 Ausstoss erspart werden.

Und wenn von Geothermie gesprochen wird, dann ist es meisten von Sonden die 100 Meter in den Boden gehen. Es gibt aber auch Tiefgeothermie, und diese ist mir sehr freundlich. Ich binn überzeugt, dass diese Energie in der Zukunft genügend Terawatt liefern wird, für die Gesammte Wirtschaft.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Energie»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production