Wohnungsknappheit und hohe Mieten ist zum Teil hausgemacht

Der Anspruch jedes einzelnen von uns nach mehr m2 Wohnraum pro Kopf treibt die Mieten in die Höhe. Restriktive Verkehrspolitik, vorallem im Individualverkehr, treibt viele Leute in die Stadt oder Agglomeration in die Nähe von ihrem Arbeits- und Ausbildungsplatz sowie Hauptanschlussknoten des ÖV's. Ein Überschuss an Nachfrager entsteht und das treibt die Preise des knappen Angebots an Wohnungen und Häuser in die Höhe, sei es bei den Mieten oder Kaufpreisen. Eine Lösung könnte das Fördern von Wohn-, Arbeits und Freizzeitraum ausserhalb der Ballungszentren sein. Eine bessere Verteilung der Bevölkerung muss erreicht werden.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Lohn»

zurück zum Seitenanfang