Jedes Jahr 1'000'000'000 Fr. zusätzlich in der Armee verpulvern: wer sagt da, wir hätten kein Geld für Bildung, Gesundheit, Erneuerbare, ÖV und Sozialwerke?

Während auf allen Ebenen (Bund, Kantone und Gemeinden) gespart statt investiert wird, entscheidet der Nationalrat kurzerhand jedes Jahr 5'000'000'000 Fr. in der Armee zu verpulvern. Das sind knapp 1'000'000'000 Fr. zusätzliche Ausgaben fürs Militär als heute.

Gleichzeitig wird uns weisgemacht, wir hätten kein Geld für Bildung, Gesundheit und Sozialwerke. Der ÖV könne nicht ausgebaut werden, ohne dass PendlerInnen massiv mehr zahlen und für die Förderung von erneuerbaren Energien reiche es auch nicht...

Das Parlament macht einmal mehr Politik für einige Wenige, statt für Alle! Vom undemokratischen Entscheid, den Kampfjetkauf am Volk vorbei zu schleusen ganz zu schweigen.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.