Innenstadtleben lahmgelegt

Keine Partei sollte allein für sich eine Stadt besetzten, wie dies die SVP am letzten Samstag in Bern getan hat. Die Marktfahrer mussten die Stände früher als üblich schliessen, die meisten Berner haben wohlweisslich die Innenstadt gemieden, unauffällige Bürger wurden mehrfach kontrolliert, wie es nur auf einem Flughafen üblich ist, der Bundesplatz war abgeriegelt. Alles damit die SVP ein "privates" Familienfest auf dem Bundesplatz feiern konnte. Es war keine Wahlveranstaltung, Kritik war untersagt, Diskussionen unerwünscht, der private Sicherheitsdienst der Broncos hat die Polizei instrumentalisiert. Hat das alles noch mit Wahlfreiheit und Demokratie zu tun. Wenn die SVP WählerInnen unter sich bleiben wollen -geschlossene Gesellschaft- dann soll sie doch bitte, wie dies üblich ist, das Fest privat organisieren und finanzieren.

3 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.