Die Lösung liegt in der Energiespeicherung

Eigentlich hätten wir genügend Alternativstrom mit Sonnenkraft, Geothermik und Wind, um genügend Strom für alle zu produzieren. Deutschland hat bereits heute das Problem dass sie bei starkem Wind ihre grossen Windkraftparks zum Teil vom Netz nehmen müssen, um die Übertragungsleitungen zu den Verbraucherzentren in Mittel- und Süddeutschland nicht zu überlasten. Die Lösung liegt im Wasserstoff. Wir können den Wasserstoff als Energiespeicher und Energieträger nutzen. Jetzt schon bestehen Projekte, welche mit Hilfe von Wasserstoffherstellungs-Anlagen überschüssigen Strom in Wasserstoff umzuwandeln und somit speichern. Der Wasserstoff wird in gasförmiger, komprimierter Form vor Ort in einer abgedichteten Felskaverne zwischengespeichert und von dort mit Wasserstoffpipelines überall hin transportiert.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Atomenergie»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production