Die Privatsphäre darf nicht länger durch die Halterauskunft leiden. Für einen konsequenten Datenschutz!

Über die Halterauskunft kostet es 50 Rappen um an Name, Adresse und Wohnort eines Fahrzeughalters zu kommen. Das ist datenschutztechnischer Unsinn! Wenn Ihnen die Halterauskunft neu ist, dürfen Sie sich gerne auf meinem Blog schlau machen: http://www.denissimonet.ch/2010/02/19/gib-mir-deine-autonummer-und-ich-sage-dir-wo-du-wohnst/

Es gibt ein sogenanntes Opt-Out. Per Formular kann man die Auskunft für sein Fahrzeug sperren lassen. Doch wer weiss schon von dieser "Dienstleistung"? Wir haben, wie auf dem Blogartikel beschrieben, sehr viele Passanten über die Halterauskunft informiert. Die wenigsten wussten davon. Viele von ihnen waren empört und nahmen das Formular dankend an.

Warum sollte eine solche Auskunft überhaupt möglich sein? In allen Situationen wo es relevant ist, an die Person hinter der Autonummer zu gelangen, kann man die Polizei anrufen. Es gibt absolut keinen Grund, diese Auskunft weiterhin zu erlauben. Dieser Unsinn muss gestoppt werden!

13 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wahlkampf»

zurück zum Seitenanfang