SVP greift Bundesrätin Sommaruga an und lenkt von eigenen Unzulänglichkeiten ab

Die SVP ist konsequent - und greif wieder mal einen der nicht ihren BR an. Eigentlich nicht wirklich etwas Neues. Der selbst verordnete Populismus, die zelebrierte eigene Unfehlbarkeit und die nach Aussen getragene Besserwisserei sind ja hinlänglich bekannt. Ach ja: Man ist ja nur Schweizer, wenn man SVP wählt. Klar....
Aber wie war das nochmal, als der Departementsvorsteher Blocher hiess? http://www.20min.ch/news/schweiz/story/Asyl-Versaeumnis-truebt-Blochers-Bilanz-24089803
Und komischerweise geht nun das selbstherrliche SVP-Gebrüll gleich los: "Die böse Presse fährt der SVP an den Karren, nur weil jetzt dann Wahlen sind..." Ach liebe SVP, ihr tut mir doch so leid....
Im Gegensatz zur SVP setzen wir auf lösungsorientierte Politik, in der auch von anderen Parteien getragene Lösungen als gangbare gelten. Wir sind davon überzeugt, dass nicht nur wir die alleinige Weisheit mit Löffeln gefessen haben. Und so bin ich überzeugt, dass Bundesrätin Sommaruga die herrschenden Mängel beheben wird - zum Wohle der Schweizer Bevölkerung (und somit auch zum Wohle der NICHT-SVP-Wähler).

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Asylwesen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production