Das Mammut wurde geschlachtet - weshalb sich nachhaltige Unternehmen nicht gegen das CO2-Gesetz stellen!

Nach einer Online-Kampagne auf Facebook hat sich die Mammut AG von der Economiesuissekampagne CO2.ch distanziert! Nicht ohne Grund: Mammut setzt sich auf vielen Ebenen für ökologische und soziale Nachhaltigkeit ein und wird z.B. von der Erklärung von Bern mit "Fortgeschritten" bewertet! Wieso genau sich eine Firma wie Mammut gegen ein griffiges CO2-Gesetz stellen sollte, scheint absoult unklar. Gemäss eines Tages-Anzeiger Artikels (http://bit.ly/qG7dYo), scheint bei Mammut niemand so genau zu wissen, wieso genau man sich überhaupt öffentlich gegen das neue CO2-Gesetz ausgesprochen hat.

CO2.ch ist eine Kampagne des Wirtschaftsdachverbandes economiesuisse, der damit ein griffiges CO2-Gesetz verhindern will. Beim neuen CO2-Gesetz orientiert sich die Energiepolitik an den Klima- und Umweltzielen, was sicher Sinn macht. Der zweite grössere schweizer Unternehmerverband Swisscleantech stellt denn auch verschiedenste Aussage von economiesuisse klar und zeigt auf, wieso das vorgeschlagene CO2-Gesetz durchaus Sinn macht: http://bit.ly/eR8nVe

Nach Mammut sollten auch andere Unternehmen ihre Position überdenken:

So z.B. ABB Schweiz, welche sich in ihren Werbekampagnen sehr stark auf nachhaltige Energielösungen fokussiert.

CO2.ch zeigt wieder einmal klar wie ernst(oder eben nicht) die Firmen Anliegen der Umwelt nehmen - unabhängig davon was in grossen Werbekampagnen immer wieder erzählt wird.

Eine Energiewende und eine Veränderung der Wirtschaft hin zu einer "Green Economy" ist schlussendlich nur zusammen mit den Wirtschaftsakteueren möglich. Das viele Bürger und Konsumenten nachhaltige Lösungen und Unternehmen bevorzugen zeigt sich in der Schweiz immer wieder - es wird Zeit, dass die Unternehmen neben PR auch auf politischer Ebene in die zukunftsfähige Richtung ziehen. Einige Unternehmen tun dies auch - siehe z.B. die Mitglieder von Swisscleantech - doch noch immer weigern sich viele grosse Schweizer Unternehmen ihre Verantwortung zur Erreichung von Klima- und Umweltzielen wahrzunehmen. Neben freiwilligen Aktionen, braucht es deshalb auch eine Politik, welche klare Rahmenbedingungen (wie z.B.ein gutes CO2-Gesetz) schafft!

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wirtschaft»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production