Datenschutz ist nicht einfach «Täterschutz». Vielmehr schützt Datenschutz Unschuldige vor übertriebener Schnüffelei und falschem Verdacht.

Je mehr man anfängt Daten zu verknüpfen, systematisch Daten abgleicht und Rasterfahndungen betreibt, desto mehr geraten Unschuldige in die Mühlen der Justiz. Dies hat selbst dann gravierende Nachteile und Nebenwirkungen, wenn sie irgendwann doch entlastet oder freigesprochen werden. Indem wir uns gegen einen Schnüffel- und Überwachungsstaat einsetzen, schützen wir in erster Linie die braven und unbescholtenen Bürger.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Datenschutz»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production