Krankenkassenprämien dürfen nicht weiter steigen!

Wenn ich sehe, dass eine 3-­Mo­natspa­ckung an Psy­cho­phar­maka in Deutsch­land um die 280 Euro kos­tet, eine Mo­natspa­ckung In­su­lin (zwei ver­schie­dene wer­den benötigt) kos­tet je Pa­ckung über 100 Euro, dann ist für mich die Ge­winn­ma­xi­mie­run​g der Phar­ma­in­dus­trie stark überhöht.

Es wird Zeit, dass die Pharmaindustrie weltweit auf solche enormen Gewinne verzichten muss. Bei der Hälfte des Preisen für oben genannte Medikamente sind immer noch sehr gute Gewinne zu erzielen und es bleibt genug Geld für die Forschung übrig.

Es braucht endlich jemand, der der Pharmaindustrie die Stirn bietet und nicht gleich auf das Argument "Arbeitsplatzverlust​" eingeht.

Mit anderen Worten: Wir brauchen Politiker, die für Lobbyismus immun sind.

Sollte ich in den Nr gewählt werden, versuche ich zumindest gegen diese Lobby standhaft zu bleiben. Ich hoffe, dass mir das auch gelingen wird. Zumindest bin und war ich nie käuflich.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Gesundheit»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production