Klare Zeichen setzen!

Der Franken steigt und steigt. Die finanziellen Turbulenzen auf internationaler Ebene halten an und ein Ende der Schuldenkrise in der EU und Amerika ist nicht abzusehen. Wir in der Schweiz haben unseren Haushalt im Griff und unsere Unternehmen sind international wettbewerbsfähig und dies soll auch so bleiben. Der starke Franken ist Ausdruck unseres eigenen Erfolges. Doch das wirtschaftliche Klima wird immer rauer und die Schweizer Unternehmen stehen unter enormen Druck. Genau in dieser Situation braucht es innovative Ideen und klare Entscheidungen mit Mut und Verstand.

Wechselkursgewinne müssen jetzt an die Konsumenten weitergegeben sowie die Produktionskosten für die Exportindustrie rasch gesenkt werden. Gebührenreduktion und ein Ende der Bürokratie sind weitere Massnahmen, die jetzt angepackt werden müssen.

Die Zeit drängt: Die Unternehmen brauchen jetzt Sicherheit und klare Zeichen.

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wirtschaft»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production