Abstimmung ZH: Wer Flüchtlinge nicht für Kriege bestrafen will, stimmt JA zum Sozialhilfegesetz. Die SVP Kampagne ist irreführend, falsch und völlig daneben.

Vorläufig aufgenommene Personen sind keine Menschen, die Asylmissbrauch betreiben, sondern solche, die aus bestimmten Gründen (z.B. Krieg) nicht in ihre Heimatländer zurück KÖNNEN. Es kann nicht sein, dass diese Leute dafür bestraft werden.
Diese Menschen (teilweise Familien mit Kindern) leben hier und müssen deswegen anderen Sozialhilfeempfängern gleichgestellt werden. Ausserdem haben wir alle ein Interesse daran, dass sie sich integrieren. Dafür sorgt das neue Sozialhilfegesetz.
Dass die SVP sogar auf vorläufig Aufgenommene losgeht und diesen pauschal Missbrauch vorwirft, ist selbst für die SVP ein neues Tief!

3 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Sozialversicherungen»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production