Mit der Zuwanderungsinitiative der SVP gefährdet den Wohlstand und die Wohlfahrt in der Schweiz

Mehr als fahrlässig

Man mag sich zur EU stellen, wie man will. Tatsache ist jedenfalls, dass wir wirtschaftlich sehr eng mit unseren europäischen Partnern verflochten sind. Gut 60 Prozent unserer Exporte gehen in die EU. Als kleines, exportorientiertes Land liegt es im Interesse der Schweiz, eine gute Beziehung zur EU zu pflegen. Es ist mehr als nur fahrlässig, sie zu gefährden, wie es die SVP mit ihrer unseligen Initiative gegen das Freizügigkeitsabkommen tut.

Mit der Zuwanderungsinitiative treibt die SVP ein unverantwortliches Spiel und riskiert zehntausende von Schweizer Arbeitsplätzen. Dieses Verhalten beweist erneut, dass die SVP der Verantwortung nicht gerecht werden kann, welche ihr durch das Volk übertragen wurde. Zu hoffen bleibt, dass sich innerhalb der SVP zumindest ein paar verantwortungsbewusste Unternehmer finden lassen, welche bei diesem Spiel nicht mitmachen.

11 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.