Die Starken werden mit den Schwachen ausgebremst!

Als überzeugter Fahrradfahrer sind mir die provisorischen Inseln im Schutzengelquartier in Baar ein Dorn im Auge. Die Insel bei der Deinikonerstrasse auf Höhe des Sennweidschulhauses gefährdet die Sicherheit der Fahrradfahrer! Nun muss jeder mit seinem Fahrrad das neue Hindernis umfahren, welches früher noch für Fahrradfahrer ohne grosses Ausweichmanöver passierbar war. Es kann ja nicht sein, dass man die Autos mit den schwächeren Verkehrsteilnehmern, dem Fahrradfahrer, ausbremsen will!
Dasselbe gilt auch bei der Mühlegasse. Neue Hindernisse werden gebaut um die Autofahrer und Fahrradfahrer zu schikanieren. Die ganze Umstellung auf die 30er Zone kostet Geld, verärgert die anständigen Verkehrsteilnehmer und ist dennoch umweltschädlicher!
Ich war schon vorher ein Gegner der 30er Zone, doch mit solchen Provisorien werden sich sicher auch noch andere Gemüter erhitzen.

Beni Riedi, SVP Kantonsrat Baar

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Strassenverkehr»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production