Erfolgsfaktor Schweiz-EU und die bilateralen Abkommen

Dank den bilateralen Verträgen ist die Schweiz Teil des europäischen Binnenmarktes mit 500 Millionen Konsumentinnen und Konsumenten. Sie bringen für unser Land Freizügigkeit für Personal, für Kapital, für Güter und für Dienstleistungen. Unser Land profitiert davon in Form von Arbeitsplätzen, Steuereinnahmen und höherem Wirtschaftswachstum. Es ist richtig, dass die beschleunigte Globalisierung zu einer Vielzahl tiefgreifenden Umwälzungen und Problemen in unserer Gesellschaft führt, welche zu lösen sind. Eine Begrenzung der Zuwanderung, wie es die SVP vorsieht, scheint hier keine nachhaltige und konstruktive Lösung zu sein. Eher im Gegenteil, die Schweiz wird vor neuen außenpolitischen Herausforderungen stehen.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Bilaterale Abkommen»

zurück zum Seitenanfang