So kann es nicht weiter gehen! Wir brauchen einen neuen und nachhaltigen Ordungsrahmen.

Das kohlenstoffbasierte Weltwirtschaftsmodell gefährdet die Stabilität des Klimasystems und damit die Existenzgrundlagen heutiger und künftiger Generationen. Das ist ein unhaltbarer Zustand, aber noch glauben zu viele Menschen bei uns daran, dass alles immer so weiter gehen wird wie bisher.

Die Transformation zur Klimaverträglichkeit ist ein moralisches Gebot, ebenso wie die Abschaffung der Sklaverei oder die Ächtung der Kinderarbeit.
Wohlstand, Demokratie und Sicherheit sind mit Blick auf die natürlichen Grenzen der Erde zu gestalten. Das erfordert einen tiefgreifenden Wandel bei den Infrastrukturen, den Produktionsprozessen und Lebensstilen sowie ein neues Zusammenspiel von Politik, Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft.

Entweder gestalten wir diesen Wandel, oder er wird über uns kommen, so wie der Fall der Mauer für die damalige DDR oder das unerwartete Aufbäumen der Menschen in einigen arabischen Ländern. Als SP-Politikerin gehöre ich zu denjenigen, die diesen Wandel gestalten wollen!

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Energie»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production