Wer nur die Kirchensteuern abschafft, fördert die Entsolidarisierung

Wer die Kirchensteuern abschafft, fördert den Egoismus. Das ist, wie wenn Steuern freiwillig werden, Steuersätze nicht für Reiche gelten (-Pauschalbesteuerung hebelt den sozialen Gedanken auch aus).

Mandatssteuer statt Abschaffung!
Ich gebe den Diskutierenden Recht, die heutige Situation ist unbefriedigend. Die Lösung ist nicht die Abschaffung. Viele sozialen, baulichen und karitative Aufgaben müsste dann der Staat übernehmen. Genau da liegt der springende Punkt. Im Kt. Zürich wollte die SVP die Steuern abschaffen, aber den Abbau und Ausfall nicht auffangen. Eine Mandatssteuer, ermöglicht die freie Wahl der Zuwendung, jedoch nicht die Aufteilung auf Zahlende und Nichtzahlenden. Das Gütesiegel der Zewo wäre da die Richtschnur für die Mandatssteuer. Schweizweit haben dies Jo Lang (Grüne) und Willi Spieler (SP, ZH) in die Diskussion eingebracht. Leider erfolglos.

79 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.