Man kann nicht das Feuer ausmachen, mit welchem man Pflugscharen schmiedet. Erst müssen Alternativen schon brauchbar sein, bevor man das Feuer löscht!

Das Gerede von der Stromlücke ist absolut keine Angstmacherei. Es wird nur darauf hingewiesen, dass wir zuerst nutzbare Alternativenergien haben müssen, bevor wir die AKW’s abschalten. Im Moment haben wir die nötigen Alternativen aber noch nicht. Wir wissen nur, was es alles dazu braucht, nämlich viel Energie, nicht nur in unserem Willen, sondern auch zur Herstellung solcher Alternativenergien. Ein Beispiel: Solarpanel brauchen enorm viel Energie zur Herstellung und benötigen sehr seltene Rohstoffe, welche nicht unerschöpflich sind.
Wenn man unsere AKW’s sofort abschalten will muss man aber auch bereit sein, ab sofort aus dem Ausland Strom zu beziehen. Strom aus ausländischen AKW’s oder Strom von den 6 dreckigsten Kohlekraftwerken Europas, welche in Deutschland stehen? Ich denke, dass wir alle absolut gegen eine solche Lösung sind.
Das Zeitfenster zur Abschaltung ist ja jetzt gegeben und ist vernünftig. Allerdings sollten wir aufhören herumzustämpfeln und endlos darüber zu dikutieren, sondern die Alternativen in Angriff nehmen, damit wir diese zum richtigen Zeitpunkt auch nutzen können.

7 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Atomenergie»

zurück zum Seitenanfang