Wahlen 2011: Von den Parteien enttäuscht? Panaschieren Sie!

Wer sich mit einem einzigen Parteiprogramm identifiziert, muss sich fragen, ob er nicht ideologisch verblendet ist. Für die meisten Leute finden sich in jedem Parteiprogramm Punkte, denen sie zustimmen können und solche, die sie ablehnen. Das Falscheste in diesem Dilemma wäre es, auf eine Wahl zu verzichten. Prüfen Sie deshalb die KandidatInnen darauf, wie sie sich in den politischen Hauptfragen (z. B. Steuerpolitik, Sozialpolitik, EU und Personenfreizügigkeit, Energiepolitik, Sicherheitspolitik, Bildungs- und Gesundheitspolitik, Landwirtschaftspolitik) positionieren und einsetzen. Lassen Sie sich nicht blenden von deren Haltungen in Nebenfragen (z. B. Minarett- und Kopftuchverbot, Hunderassenverbot, Raserbehandlung, SRG-Gebühren). Und dann setzen Sie den Cocktail ihrer Wahl zusammen: Panaschieren Sie! Wählen Sie diejenigen Personen, von denen Sie sich in einzelnen politischen Hauptfragen gut vertreten fühlen.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wahlen»

zurück zum Seitenanfang